Alkoholentzug
Exklusive Privatklinik. Für ein Leben ohne Alkoholsucht.

Alkoholentzug in der Lifespring-Privatklinik

Die Lifespring-Privatklinik hilft Ihnen, die Alkoholsucht nachhaltig zu überwinden. In unserem multiprofessionellen Team arbeiten sehr erfahrene Ärzte, Psychologen und Therapeuten. Einige Therapeuten kennen die Alkoholsucht aus ihrem eigenen Leben – und haben sie erfolgreich besiegt.

Bin ich alkoholsüchtig?

Möglicherweise trinken Sie schon lange zu viel Alkohol. Was durch den Alkoholkonsum mit Ihnen passiert, finden Sie inzwischen unangenehm, traurig oder beängstigend.

Wenn Sie tatsächlich wollen, dass es so nicht weitergeht, können Sie Ihr Leben ändern. Handeln Sie jetzt und vermeiden Sie die Folgen der Alkoholsucht – sich selbst und Ihrer Familie zuliebe.

Wissen Sie, ab wann Alkoholabhängigkeit vorliegt? Schauen Sie sich bitte die folgenden Fragen an. Die Fragen beziehen sich auf ein Leben, das vom Alkohol bestimmt ist. Lauten Ihre Antworten häufig „Ja“?

„Vielleicht wissen Sie nur, dass es so nicht weitergeht. Das genügt.“

Test zur Alkoholabhängigkeit

  • Haben Sie betrunken etwas getan, das Sie in nüchternem Zustand bereut haben?
  • Haben Sie schon einmal einen wichtigen Termin verpasst, weil Sie betrunken oder verkatert waren?
  • Haben Sie sich wegen Ihres Alkoholkonsums krankschreiben lassen, oder hat die Qualität Ihrer Arbeit darunter gelitten?
  • Haben Sie Ängste, Ihr Leben nicht mehr bewältigen zu können?
  • Machen Sie sich Gedanken darum, wie Sie Alkohol organisieren können – und wie Sie die leeren Flaschen wieder loswerden?
  • Hatten Sie betrunken einen Streit, den Sie nüchtern nicht gehabt hätten?

Der richtige Zeitpunkt zum Aufhören ist: immer!

Sie kennen sicher den Ausdruck: „ganz unten angekommen sein“. Früher gingen Psychologen davon aus, dass bei einer Suchterkrankung nur bei einem Start von ganz unten die Sucht überwunden werden könne. Wenn es einem richtig schlecht gehe, so die damals fachliche Meinung, sei die Motivation groß genug, um das süchtig machende Verhalten nachhaltig zu ändern.
Heute wissen wir, dass das nicht stimmt: Es geht auch früher. Es gibt verschiedene Vorstufen auf dem Weg nach unten, auf dem Weg in die Sucht. Bei jeder Vorstufe ist es möglich ist, eine Kehrtwende zu machen und das süchtige Verhalten zu ändern.

Das ist eine gute Botschaft. Der richtige Zeitpunkt zum Aufhören ist: jederzeit!
Sie haben die Absicht, Ihren Alkoholkonsum irgendwann einmal zu verändern? Sie wollen mit der Veränderung jetzt beginnen? Sie haben sogar schon eine Überweisung für einen stationären Aufenthalt? Dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Handeln Sie. Am besten jetzt.

Je eher Sie sich für eine Therapie entscheiden, desto leichter kommen Sie von der Alkoholsucht los. Wenn Sie bereits ständig Alkohol „nachtrinken“ müssen, um keine vegetativen Entzugssymptome zu haben, dann ist ein „kalter“ Entzug zu Hause lebensgefährlich. In diesem Fall sollte unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Wir sind darauf spezialisiert und bestens vorbereitet.

Weshalb sollte ich Alkohol nicht im kalten Entzug selbst, sondern unter ärztlicher Aufsicht entziehen?

  • Um lebensbedrohliche Gefahren während des Alkoholentzugs zu vermeiden (z. B. akutes Delir und Entzugskrampfanfälle) werden Sie rund um die Uhr von erfahrenen Ärzten und Pflegern überwacht.
  • Um Gefahren und Nebenwirkungen zu vermeiden, werden nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Medikamente eingesetzt. Der Entzug wird so auch deutlich angenehmer.
  • Während der Entgiftung können wir mit Neuro-Elektrischer Stimulation (NES) Ihre Entzugserscheinungen und depressiven Stimmungsbilder lindern.
  • Ihnen sind möglicherweise die tiefgreifenden psychischen Gründe für Ihren Alkoholkonsum nicht bekannt. Diese Ursachen können spätere Rückfälle begünstigen.
  • In der Lifespring-Privatklinik werden ausschließlich stoffgebundene Suchtkrankheiten behandelt. Sie sind nicht allein. Die Mitpatienten haben ähnliche Leidenswege zu beklagen.
  • Neben der Entgiftung wird über individuelle Psychotherapie intensiv an den Wurzeln der Suchterkrankung gearbeitet. Genesungsstrukturen werden in den Alltag überführt.

Wie läuft der Alkoholentzug ab?

Eine Behandlung in unserer Privatklinik gliedert sich immer in mehrere Teile. Der Entzug dauert im Normalfall zwischen drei und vier Wochen. Auch eine Langzeittherapie gegen Alkoholsucht ist in unserer Privatklinik in NRW möglich.

Der Goldstandard in der Behandlung der Alkoholsucht nach der Leitlinie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der medizinischen Fachgesellschaften) ist die sogenannte qualifizierte Entgiftungsbehandlung. Diese dauert mindestens drei bis vier Wochen, in begründeten Einzelfällen auch länger.
Es sind auch andere Behandlungen, beispielsweise eine Langzeittherapie, möglich.

Was passiert bei Alkoholsucht und beim Entzug im Körper und Gehirn?

Sucht oder auch Abhängigkeit definiert die WHO wie folgt: Es bezeichnet einen psychischen und auch körperlichen Zustand eines Menschen, bei dem ein unkontrollierbares Verlangen nach einer bestimmten Substanz oder nach einem bestimmten Verhalten besteht. Zum Wesen einer Sucht gehören weiterhin Kontrollverlust, Verheimlichen, Lügen und (Selbst-)Betrug. Die Gewöhnung an das Suchtmittel führt zu einer Dosissteigerung, wodurch der Betroffene die Eigenkontrolle verliert.
Daneben hat Alkohol einen lähmenden Effekt auf die Neurotransmitter-Produktion, insbesondere Serotonin und Dopamin. Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, schlechte Stimmung und andere depressive Symptome  sind die Folge. Daneben sind auch andere Rezeptorsysteme in der Neurophysiologie, wie z.B. GABA, Glutamat betroffen. Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit lassen nach.

Im körperlichen Entzug kommt eine Vielzahl an möglichen Entzugssymptomen auf Sie zu. (erhöhter Puls, Schweißausbrüche, Tremor, Verdauungsbeschwerden, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schlafstörungen und mehr). Daneben besteht ein deutlich erhöhtes Risiko für lebensbedrohliche Komplikationen wie Delire und Entzugskrampfanfälle.

In der Lifespring-Privatklinik Bad Münstereifel wird bei der körperlichen Entgiftung die vegetative Entzugssymptomatik mit symptom- und bedarfsadaptierter Medikation und weiteren Maßnahmen abgefangen. Das Risiko für Delire und Entzugskrampfanfälle wird stark reduziert.

Der körperliche Entzug ist nur ein Teil der qualifizierten Entgiftungsbehandlung. Parallel werden Sie von Anfang an eingebunden in ein besonders intensives Psychotherapieprogramm bestehend aus beispielsweise:

  • suchtspezifischer Gruppenpsychotherapie,
  • emotionsaktivierender Musik- und Dramatherapie,
  • Sport- und Bewegungstherapie,
  • achtsamkeitsbasierten Therapieformen,
  • sozio- und milieutherapeutischen Behandlungsangeboten,
  • Yoga und Kunsttherapie sowie
  • therapeutischen Gespräche im Einzelsetting.

Auf diese Weise gelingt es, auch an die Wurzeln der Suchterkrankung zu kommen und die Abstinenz möglichst dauerhaft zu stabilisieren.

Wo finde ich bei Alkoholsucht Hilfe?

Rufen Sie uns an. Mit unseren Ärzten und Psychologen können Sie am Telefon ausführlich besprechen, welcher Schritt jetzt für Sie der richtige ist. Oder machen Sie einen persönlichen Termin und kommen Sie direkt zu uns. Unsere auf Sucht spezialisierte Privatklinik in Bad Münstereifel ist ein guter Ort für ein ausführliches Beratungsgespräch. Und Sie sehen gleich, was und wer Sie hier erwartet.

Computer mit individuellen Behandlungsstatistiken

Individuelle Behandlung

Hinter Alkoholsucht verbirgt sich immer eine individuelle Ursache. Zweimal täglich stattfindende Intervisionen stellen sicher, dass jeder im Team die vollumfängliche Anamnese kennt. Nur so kann umgehend auf tagesaktuelle Inhalte und Fortschritte der Behandlung eingegangen werden.

Gemeinsam finden wir heraus, was Ihr Problem ist – und wie Sie es überwinden.

Gerät für die neuro-elektrische Stimulation (NES)

Innovative Entgiftung

Wir entgiften Ihren Körper sanft und schnell mit einem speziellen Mix aus Medikamenten und unterstützen die Entgiftung mit dem Verfahren der Neuro-Elektrischen Stimulation. Die schädigende Wirkung des Alkohols, beispielsweise auf die Nervenbahnen, lässt so zügiger nach.

So können wir beim Alkoholentzug gezielt die Symptome lindern.

Bücher und Forschungsergebnisse zu nachhaltigen Konzepten und Suchttherapien

Nachhaltige Konzepte

Nach der Entgiftung starten wir eine auf modernsten psychotherapeutischen Erkenntnissen beruhende Therapie für Körper und Psyche, um die Ursachen der Alkoholsucht zu ergründen. Hierfür kommen verschiedene anerkannte Therapieverfahren sowie Zusatzverfahren modular zum Einsatz.

So wird die Voraussetzung für ein Leben ohne Rückfall in die Abhängigkeit geschaffen.

Die Entgiftung: individuell & sanft

Die Entgiftung planen wir für jeden Patienten individuell. Unsere wichtigsten Bausteine dabei sind: Eine auf Sie persönlich abgestimmte Medikation, die Neuro-Elektrische Stimulation (NES), das besonders intensive psychotherapeutische Konzept, eine gesundheitsfördernde Umgebung, die familiäre Atmosphäre und im Mittelpunkt von allem: Sie!

Eingehende Anamnese

Wir fragen zunächst, wie lange und in welchen Mengen Sie schon Alkohol trinken. Wir wollen wissen, welche Erfahrungen Sie bisher mit Entzügen und Entzugserscheinungen haben. Am Aufnahmetag findet eine ausführliche körperlich-neurologische Untersuchung statt. Die erweiterte Anamnese durch unsere Fachärzte und unser Pflegeteam hilft uns, Sie im Gesamten mit all Ihren persönlichen, körperlichen und psychischen Eigenschaften im Blick zu haben. Sie ist nötig, um Art und Menge der von Ihnen für den Alkoholentzug benötigten Medikamente festzulegen.

Hochwirksame Medikation gegen Entzugssymptomatik

In der Regel wird die körperlich-vegetative Entzugssymptomatik durch Benzodiazepine, wie beispielsweise Clonazepam, Oxazepam, Lorazepam und manchmal auch Clomethiazol, abgefangen.

Gegebenenfalls bekommen Sie Medikamente, um die Anfälligkeit für Entzugskrampfanfälle zu verringern, wie beispielsweise Valproat, Lamotigrin, Leviracetam und Gabapentin. Weitere Symptome wie Schlafstörungen, Übelkeit, Depressionen und Ängste können je nach Bedarf durch Medikamente wie Quetiapin, Prothipendyl, Chlorprothixen, Perazin, Promethazin, Dimenhydrinat, Haloperidol, Bisoprolol, Clonidin, Lofexidin, Doxepin, Trimipramin etc. abgeschwächt werden. Dabei achten wir besonders darauf, längerfristig nutzbare Medikamente ohne Abhängigkeitspotential zu verwenden. Selbstverständlich werden dabei auch mögliche Interkationen mit vorbestehenden Arzneien zum Beispiel im Leberstoffwechsel oder am Herzen berücksichtigt.

Weitere durch den Alkoholkonsum bedingte Mangelerscheinungen begegnen wir mit Vitaminen, Elektrolyten und einer ausgewogenen Küche.

Verkürzte und möglichst symptomfreie Entgiftung

Unser Ziel ist es, Ihre Entgiftung außergewöhnlich sanft und frei von Leiden zu gestalten. Unserer Erfahrung nach ist dabei auch die Neuro-Elektrische Stimulation (NES) sehr hilfreich. Sie schwächt Ihre Entzugssymptome ab und verkürzt den Entgiftungsprozess erheblich. Ihr Botenstoffsystem wird viel schneller normalisiert, und eine positive Grundstimmung stellt sich früher wieder ein, als Sie das gegebenenfalls von vorherigen Entgiftungen kennen.

Wir haben viel Erfahrung und blicken auf hunderte sanfte Entgiftungen zurück.

Die Dauer der Entgiftung variiert. Unserer Erfahrung nach verkürzt die Auswahl der Medikamente sowie die NES den Entgiftungsprozess aber meistens auf nur wenige Tage. Nach der Entgiftung rückt der psychotherapeutische Teil der Therapie in den Fokus.

Alkoholtherapie und Rückfallprophylaxe im Wohlfühlambiente

Nach der Entgiftung folgt der zweite Schritt: Sie lernen, nicht mehr trinken zu wollen und müssen. Die qualifizierte Entgiftungsbehandlung sollte in der Regel mindestens 21 in Anspruch nehmen. Unser therapeutisches Konzept ist darauf entsprechend ausgerichtet. Wenn Sie körperlich und seelisch fit genug sind, beginnt die Psychotherapie bereits während der Entgiftung. Ein weiterer zentraler Bestandteil ist die Rückfallprophylaxe, die Sie zu einem abstinenten Leben befähigt.

Betreut und angeleitet werden Sie durch ein multidisziplinäres Team. Es besteht aus Suchtmedizinern, Psychiatern, Psychologen, Sucht-Coaches sowie Kunst-, Musik-, Theater-, Bewegungs- und Achtsamkeitstherapeuten.

Was erwartet Sie? Gruppengespräche, in denen man zusammen zu hilfreichen Erkenntnissen kommt. Vertiefende Einzelgespräche, in denen Sie Ihr Verhalten kennen und ändern lernen. Eine gute Tag-/Nachtstruktur, ein dichtes Therapie und Tagesangebot an 6 Tagen die Woche und viele Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten in der Region.

Auch medizinisch betreuen wir Sie selbstverständlich während Ihres gesamten Aufenthaltes. Wir überwachen Tag und Nacht Ihre Gesundheit und behandeln Begleit- und Zusatzerkrankungen. Ebenso helfen wir Ihnen dabei, Ihre körperliche Fitness wiederherzustellen. Begleitend behandeln wir Sie darüber hinaus mit Vitaminen und Spurenelementen sowie mit ausgewogener Ernährung.

Wohnzimmer der Lifespring-Privatklinik
Aufenthaltsraum in der Lifespring-Privatklinik
Kunsttherapie-Raum der Lifespring-Privatklinik
Patientenzimmer in der Lifespring-Privatklinik

Nach wenigen Tagen geht es Ihnen besser!

In der Zeit der Entgiftung können Sie sich erst einmal auf Ihr komfortables Einzelzimmer zurückziehen. Wenn gewünscht, haben wir in den ersten Tagen Verständnis dafür, dass Sie Ihr Essen auf Ihrem Zimmer zu sich nehmen.  Unsere Ärzte und Pfleger versorgen Sie rund um die Uhr. Sie sind nicht allein. Sie müssen Ihr Zimmer nicht verlassen und haben vollkommene Ruhe.

Sobald es Ihnen einigermaßen gut geht, manchmal durchaus schon am zweiten Tag, nehmen Sie am Programm der Klinik teil.

Unser Team ist multidisziplinär. Jedes Mitglied ist hervorragend ausgebildet. Jeder Mitarbeiter hat viele Jahre Erfahrung, um Sucht effektiv zu behandeln. Lernen Sie jetzt schon unser Team kennen.

Das Wichtigste zum Alkoholentzug bei uns noch einmal im Überblick

Entgiftung

  • Symptomabschwächende Mediaktion.
  • Rund um die Uhr in guten Händen.
  • Angenehmer durch die Entgiftung mit NES.
  • Wieder Fit durch ausgewogene Verpflegung.

Therapie

  • Die Qualifizierte Entgiftung dauert mindestens 21 Tage.
  • Psychotherapie bereits während der Entgiftung.
  • Mehr Therapiezeit als üblich.
  • Medizinische Überwachung erfolgt während des gesamten Aufenthaltes.

Und danach? ─ Stehen wir auch in Ihrem neuen Leben an Ihrer Seite!

Während der Therapie, die auf die Entgiftung folgt, lernen Sie alles, was Sie künftig für ein zufriedenes abstinentes Leben brauchen. Am Ende der Therapie sind viele Schritte zur Verhaltensänderung erfolgt. Sie sind auf dem Weg, aber noch nicht am Ziel. Warum? Sie müssen jetzt ihre alten Rituale auch außerhalb der Klinik durch die neu erlernten Verhaltensmuster ersetzen. Machen Sie sich keine Sorgen: Dafür sind Sie gut gerüstet.

Was genau Sie in der Zeit nach Ihrem Aufenthalt in der Lifespring-Privatklinik für sich tun, erarbeiten wir gemeinsam. Wir erstellen einen ausführlichen Nachsorgeplan. Der Plan enthält eine Reihe von Hilfestellungen wie regelmäßige psychotherapeutische Einzel- oder Gruppensitzungen oder die Teilnahme an Treffen von Selbsthilfegruppen. In unserem Blog finden Sie am Ende des Artikels „Alkohol als Suchtmittel“ entsprechende Links zum Thema „Selbsthilfe“ .

Wir stehen auch in Ihrem neuen Leben an Ihrer Seite. Sie können uns jederzeit anrufen und mit uns sprechen. Wir unterstützen Sie bei der Rückfallprophylaxe. Damit Sie auf dem guten Weg bleiben und erkennen: Der Weg ist das Ziel. Wenn Sie auf diesem Weg bleiben, haben Sie das Ziel erreicht.

„Wir stehen auch in Ihrem neuen Leben an Ihrer Seite. Sie können uns jederzeit anrufen und mit uns sprechen. Wir unterstützen Sie bei der Rückfallprophylaxe. Damit Sie auf dem guten Weg bleiben.“

Dr. Christian Schneider
Gründer & Geschäftsführer

Bewertungen zu unserer Entzugsklinik

1. Sehr familiär mit nur 21 Betten, zu meinen 3 Wochen im Dezember waren wir im Schnitt
2. Sehr gute Therapeuten und hohes Therapeuten/Patient-Verhältnis mit 6 Therapeuten
3. Individuell auf eigene Probleme zugeschnittene Therapie
4. Sehr gute Sportmöglichkeiten im Haus und in der Umgebung (laufen/Wandern)
5. Gute Zimmer und Essen, schöner, entspannender Blick ins Tal und Hügel-Gegenseite

SvenDez2018 auf Klinikbewertungen.de

Einfach in allen Belangen nur super, es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich permanent das Gefühl hatte: Mir wird geholfen.

Vielen vielen Dank an das gesamte SUPERTEAM!!!

Ralf Gildenstern auf Google

Ich kann diese Klinik nur im höchsten Maße weiter empfehlen. Ein Superteam !!!! Alle super nett, freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Das war meine letzte Chance und ich werde positiven Mutes in die Zukunft starten. Besser hätte ich es gar nicht treffen können.

Apfelkerstin auf Klinikbewertungen.de

Kostenübernahme

Durch ein unverbindliches, ambulantes Vorgespräch sind wir Ihnen bei der Kostenklärung und der Korrespondenz mit Ihrer Krankenkasse,  Beihilfestelle und Zusatzversicherung behilflich. Dadurch helfen wir Ihnen, die Höhe eines möglichen Selbstbehaltes zu ermitteln; einige private Krankenkassen erheben diesen Selbstbehalt bei Patienten mit Suchterkrankungen.

„Eine Kostenübernahme wird individuell geprüft. Wir unterstützen Sie dabei.“

Private Krankenversicherungen

Informationen zur Alkoholabhängigkeit für Angehörige

Sie haben festgestellt, dass Ihr Partner oder Ihre Partnerin, Ihr Vater oder Ihre Mutter oder eine anderes Mitglied Ihrer Familie zu viel trinkt und alkoholabhängig sein könnte? Oder ein guter Freund oder ein Kollege auf der Arbeit ist möglicherweise Alkoholiker, und Sie möchten helfen?
Es gibt sie – die Wege aus der Abhängigkeit.

Die Einsicht des Betroffenen in seine Abhängigkeit ist schon der erste Schritt in Richtung Therapie – freiwillig und ohne Zwangseinweisung. Diese ist in Deutschland ohnehin nur im Ausnahmefall möglich. Unser Test zur Alkoholsucht weiter oben auf dieser Seite gibt Ihnen einen ersten Aufschluss über mögliche Anzeichen der Sucht, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Einen hilfreichen Einstieg ins Thema „Alkoholabhängigkeit“ liefert Ihnen auch unser Artikel „Alkohol als Suchtmittel“. Sie finden ihn in unserem Blog.

 

Kostenfreier Abholservice

Falls Sie sich entscheiden, in der Lifespring-Privatklinik ein neues Leben zu starten, holen wir Sie gerne kostenfrei mit dem Auto vom Hauptbahnhof Köln ab. Sollten Sie in ihrer Beweglichkeit jedoch eingeschränkt sein, nehmen wir Sie nach Möglichkeit auch direkt am Flughafen Köln-Bonn oder Düsseldorf in Empfang.

LIFESPRING GmbH © 2019 | Impressum | Datenschutz