Emre Nal
Jedes Teammitglied ist mehr als "nur" ein Mitarbeiter.
Emre Nal von Lifespring

Emre Nal

Geschäftsführer

Emre war schon dabei, bevor Lifespring in Bad Münstereifel die Pforten als private Suchtklinik öffnete. Dabei wies sein Werdegang bis dahin nicht zwingend in Richtung einer kaufmännischen Leitungsfunktion im Gesundheitswesen. Emre absolvierte zunächst ein Studium auf dem Gebiet der Artproduktion. Nach Exkursen im Musikbusiness arbeitete er im Bereich Marketing und Kommunikation, so unter anderem für ein aussichtsreiches US-amerikanisches Startup im IT-Bereich. Seine hierbei gewonnenen Kenntnisse und Erfolge empfahlen ihn seinerzeit für seine erste Aufgabe bei Lifespring.

Diese bestand darin, ein Corporate Design als Grundstock für die spätere Außendarstellung zu entwickeln. Hieran schloss sich die Konzeptionierung einer Vermarktungsstrategie an. Statt dem klassischen Zuweisermarketing setzte Emre auf eine emotionale Direktansprache möglicher Suchtpatienten. Auf dieser Ebene wurde das Kernproblem „Stoffliche Abhängigkeit“ offen kommuniziert und der Nutzen eines spezialisierten Entzugs in einer persönlich gehaltenen Privatklinik klar herausgestellt. Dies erweist sich bis heute als Erfolgsrezept und beschert Lifespring – neben der außergewöhnlichen Qualität und innovativen Ausrichtung der medizinisch-therapeutischen Arbeit – von Beginn an eine überdurchschnittlich gute Auslastung.

Beim Umbau der ehemaligen Kurt-Schumacher-Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung in ein kliniktaugliches Gebäude wurde Emre die Bauleitung übertragen. In dieser Funktion organisierte er die Umsetzung der Wünsche und Vorgaben von Klinikgründer Dr. Christian Schneider als Bauherrn, das Zusammenspiel der bauausführenden Firmen und die termingerechte Fertigstellung aller Gewerke. Währenddessen konnte sich Emre auch gestalterisch einbringen. So trägt das innere Erscheinungsbild der Klinik bis heute seine Handschrift. Dabei verfolgte Emre die Intention, den diesbezüglichen Vorstellungen Christians so authentisch wie möglich gerecht zu werden: Menschen in einer besonders fragilen Phase ihres Lebens eine von Vertraut- und Geborgenheit geprägte Wohlfühl-Atmosphäre zu bieten.

Anschließend durchlief und prägte Emre wesentliche Stationen im kaufmännischen Bereich von Lifespring. Hierbei konnte er sich mit allen maßgeblichen operativen Abläufen der Klinik vertraut machen. Im Zuge dessen etablierte er grundlegende sowie bereits digital angedachte Betriebsprozesse. Ebenso baute er schrittweise um ein bereits vorher bestehendes Kernteam die personellen Kapazitäten auf den heutigen Stand von rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus.

Nach Christians überraschendem Tod im Sommer 2020 hat Emre im Februar 2021 seine Nachfolge als Geschäftsführer angetreten. Im täglichen Ablauf hat sich dadurch bei Lifespring wenig geändert. Denn als Prokurist und Chief Operating Officer oblagen Emre ohnehin schon die kaufmännische Leitung, Steuerung und Organisation aller Betriebsprozesse und Leistungen.

Während ihrer gemeinsamen Zeit bei Lifespring haben Christian und Emre einander bestens ergänzt: Christian als mutiger Unternehmer, innovativer Visionär und kreativer Ideengeber – Emre als umsetzungsstarker Macher und Motivator im Hintergrund. Im ebenso regelmäßigen wie gegenseitig sich befruchtenden Austausch konnten Emre und Christian viele der angedachten Pläne und Abläufe optimieren und mit Leben erfüllen. Insofern ist Emre – gemeinsam mit dem gesamten Team – Garant dafür, dass Lifespring in Christians Sinn weitergeführt wird: mit unverändertem Elan, an vorderster Front der Forschung zu sein, mit hoher fachlicher Kompetenz, bestmöglicher therapeutischer Qualität, Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung, konsequenter Orientierung am Patientenwohl und einer von Vertrauen, Verlässlichkeit und Mitmenschlichkeit geprägten Atmosphäre für das Team und unsere Patienten.

Weitere Teammitglieder

Jedes Teammitglied ist mehr als nur ein Mitarbeiter. Und unser Team ist mehr als die Summe seiner Mitglieder.
LIFESPRING GmbH © 2021 | Impressum | Datenschutz